Wiko: Neuer Smartphone-Hersteller für die Schweiz

Wiko: Neuer Smartphone-Hersteller für die Schweiz

29. Januar 2015 - Der französische Smartphone-Hersteller Wiko hat den offiziellen Marktstart in der Schweiz bekannt gegeben und hegt mit seinen Günstig-Smartphones ambitiöse Pläne.
Rainbow 4G (Quelle: Wiko)
Smartphones des französischen Herstellers Wiko kann man in der Schweiz bereits seit einiger Zeit kaufen, und zwar sowohl in Online-Shops als auch bei einigen Retailern. Bereits im vergangenen Juli gab Distributor Alltron bekannt, dass man die Telefone von Wiko offiziell in der Schweiz vertreibt. Nun hat Wiko im Rahmen eines Medienanlasses aber auch offiziell den Marktstart in der Schweiz verkündet. Das bedeutet, dass die Schweiz nun auch Marketing-mässig bearbeitet werden soll. Das ist auch nötig, hegt der Hersteller, der in Frankreich mit 14 Prozent Marktanteil bereits die Nummer zwei hinter Samsung ist und auch in Ländern wie Deutschland und Italien beachtliche Marktanteile erobern konnte, doch grosse Ambitionen für den Schweizer Markt. Man wolle noch in diesem Jahr einen Marktanteil von 5 Prozent erobern, erklärte Wiko, wofür man 200'000 Geräte absetzen müsste. Damit würde man auf Anhieb den Sprung in die Top-5 der Smartphone-Hersteller in der Schweiz schaffen.


Erreichen will Wiko dies unter anderem durch einen Ausbau der Verkaufskanäle. An Alltron als Exklusiv-Disti hält der Smartphone-Hersteller fest. Das Unternehmen Anovo wird sich um den Bereich After Sales kümmern, was bei Wiko unter anderem bedeutet, dass ein defektes Gerät konsequent gegen ein Neues ausgetauscht wird. Dann ist man auch in Gesprächen mit den Schweizer Telcos, was ein Schlüssel im Plan sein dürfte, den Markt zu erobern. Bis im zweiten Quartal 2015 werde man hier Partnerschaften ankündigen können, so Wiko.
Highway 4G (Quelle: Wiko)
Jimmy (Quelle: Wiko)
Lenny (Quelle: Wiko)
Rainbow 4G (Quelle: Wiko)
Sunset (Quelle: Wiko)
Wax 4G (Quelle: Wiko)

Schliesslich soll der Markt vor allem auch mit den Geräten selbst erobert werden. Wiko hat eine ganze Flut an Android-Smartphones für den Schweizer Markt präsentiert. Das aktuelle Flaggschiff ist das Modell Highway 4G mit einem 2-GHz-Quad-Core-Prozessor von Nvidia, einem 5-Zoll-Full-HD-Bildschirm, einer 16- und einer 8-Megapixel-Kamera, 2 GB RAM und 16 GB Speicher sowie Android 4.4 Kitkat. Wie alle Wiko-Smartphones soll auch das Flaggschiff besonders günstig sein und wird für weniger als 300 Franken verkauft.

Neben dem Highway 4G findet sich eine ganze Palette an weiteren Modellen aus dem Low-end- und Mid-range-Bereich: Beispielsweise die Modelle Sunset (4 Zoll, 480x800 Pixel, 512 MB RAM, 4 GB ROM, Dual Core CPU mit 1,3 GHz, 2- und 1,3-MP-Kamera), Lenny (5 Zoll, 480x854 Pixel, 512 MB RAM, 4 GB ROM, Dual Core CPU mit 1,3 GHz, 5- und 1,3-MP-Kamera), Jimmy (4,5 Zoll, 480x854 Pixel, 512 MB RAM, 4 GB ROM, Quad Core CPU mit 1,3 GHz, 2- und 1,3-MP-Kamera), Rainbow 4G (5 Zoll, 720x1280 Pixel, 1 GB RAM, 8 GB ROM, Quad Core CPU mit 1,3 GHz, 8- und 2-MP-Kamera) oder das Wax 4G (4,7 Zoll, 720x1280 Pixel, 1 GB RAM, 4 GB ROM, Quad Core CPU mit 1,7 GHz, 8- und 5-MP-Kamera). Eine Übersicht über die verfügbaren Modelle findet sich hier.

Was den meisten Wiko-Handys gemeinsam ist, ist zudem, dass sie in der Regel mit einem Dual-SIM-Slot bestückt sind und in einer breiten Farbpalette erhältlich sind. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER