Offline-Day geht in die zweite Runde

Offline-Day geht in die zweite Runde

Offline-Day geht in die zweite Runde

(Quelle: Offline-Day)
11. Dezember 2014 - Ein bewusster Umgang mit Social Media und dem Internet als solches: Das wollen die Initianten des zweiten Offline-Days der Schweiz mit ihrer Aktion fördern.
Am kommenden Montag, den 15. Dezember, soll die Schweiz offline sein. Bereits zum zweiten Mal rufen Tom Brühwiler und Kevin Kyburz dazu auf, die Internetverbindungen zu kappen. Sie selbst sind Social-Media-Experten, also täglich beruflich und privat am Twittern, Mailen und Bloggen, und wollen mit ihrer Aktion einen bewussten Umgang mit dem Internet fördern. Im vergangenen Jahr führten sie den Offline-Day erstmals zur gleichen Zeit durch. Rund 300 Mitstreiter machten mit, das heisst sie verzichteten auf alles, was mit dem Internet zu tun hat, auch auf das Smartphone und den IP-gestützten Smart-TV.

Dass der Tag dieses Jahr nicht auf einen Sonntag, sondern einen Montag fällt, macht das Vorhaben insofern schwieriger, als dass die Arbeit vieler Menschen mittlerweile vom Internet abhängt – oder doch nicht? Die Erlebnisberichte der Teilnehmer sollen das zeigen: Wie sich der Verzicht aufs "Immer-On-Sein" anfühlt, was besonders vermisst wird und welche Vorteile sich ergeben, das sollen die Teilnehmer im Idealfall niederschreiben – und am nächsten Tag via Social Media mit dem Tag #offlineDay veröffentlichen. (aks)

Kommentare

Freitag, 12. Dezember 2014 BenPal
" macht das Vorhaben insofern schwieriger, als dass die Arbeit vieler Menschen mittlerweile vom Internet abhängt" Niemand muss diesen Unsinn mitmachen. Wer mitmacht, dem ist nicht zu helfen. Ironischerweise wird für diesen Aufruf das Internet benutzt. Zu dumm, an diesem Tag war ich gerade persönlich Off-Line!

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER