6 Fragen an Cyril Wanner
Quelle: swiss ICT

6 Fragen an Cyril Wanner

Der neue Schweizer Meister im Web Design über scheinbar einfache Abläufe und langweilige ICT-Kurse. Interview: Barbara Jasch

Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2014/12

     

1. Warum engagieren Sie sich in der Informatik-Branche?
Die Informatik-Branche interessiert mich, da sie ständig im Wandel ist und ständig Fortschritte zeigt. Jeden Tag entstehen neue spannende Projekte, aber auch neue Herausforderungen, denen man sich stellen muss. Deshalb ist jeder Tag anders, was für viel Abwechslung sorgt.

2. Was freut oder ärgert Sie am meisten in der IT?
Wie bereits gesagt, freut mich, dass die IT sich ständig weiter entwickelt. Mich ärgert, dass zum Teil sehr einfache Abläufe immer noch sehr schwierig und aufwändig gestaltet sind und normalen Anwendern deshalb Probleme bereiten.


3. Was halten Sie für die grössten Herausforderungen in der Informatik?
Da sich der Trend, alles in die Cloud auszulagern, im letzten Jahr gesteigert hat und sich auch fortsetzen wird, ist die Sicherheit, v.a. von persönlichen Daten, ein grosses Thema. Man hört immer wieder von grossen Online-Diensten, bei welchen Sicherheitslücken entdeckt wurden und daraus persönliche Daten an die Öffentlichkeit gelangt sind.


4. Wie wird die IT unser Leben künftig verändern?
Die IT ist bereits jetzt schon sehr präsent in unserem Alltag und dies wird sich noch weiter ausbauen. Zukünftig wird alles miteinander vernetzt sein, was dafür sorgt, dass alle Informationen immer und überall abrufbar sind. Dies wird dazu führen, dass wir immer mehr davon abhängig werden und IT nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken ist.


5. Wann würden Sie einem Jugendlichen raten, sich für einen Beruf in der IT zu entscheiden?
Man sollte sich v.a. für die Technik interessieren und bereit sein, immer Neues zu lernen und sich neuen Herausforderungen zu stellen. Zudem ist es von Vorteil, wenn man einen guten Durchhaltewillen, Geduld und Kreativität mitbringt. Erfüllt man aber diese Kriterien, ist ein Beruf in der IT eine sehr gute Wahl und man wird dabei jede Menge Spass und Abwechslung haben.


6. Warum interessieren sich zu wenig Junge für die IT?
Viele haben wahrscheinlich ein falsches Bild von der Informatik. Sei dies wegen der eher langweiligen ICT-Kurse an der Oberstufe oder im Gymnasium, in denen man hauptsächlich Office Anwendungen benutzen lernt, sei es die Vorstellung, den ganzen Tag vor dem Computer zu sitzen und wenig Abwechslung zu haben. Würden diese Jungen einen Tag hinter die IT blicken, so sähen sie, dass es gar nicht so ist und es sehr viel mehr zu machen gibt.

Cyril Wanner


Cyril Wanner befindet sich im dritten Lehrjahr zum Informatiker (Fachrichtung Applikationsentwicklung) bei der im Webbereich tätigen Amiado Online AG. Im September 2014 wurde er Schweizer Meister bei den Berufsmeisterschaften im Trade 17 - Web Design und hat sich danach für die Weltmeisterschaften 2015 qualifiziert. Zudem durfte er bei der «ICT Award Night 2014» den Award für die beste Berufsmeisterschaft entgegennehmen.



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER