Vorstandsetagen digitalisieren

Vorstandsetagen digitalisieren

9. November 2014 - Das Start-up Loomion will die Vorstandsetagen der Welt digitalisieren. Die Gründer punkten damit, die Bedürfnisse der Untermensführung zu kennen.
Artikel erschienen in IT Magazine 2014/11
Interaktiver Informationsaustausch anstatt Ordnerschleppen: Das Start-up Loomion hat eine digitale Lösung für VR, GL und das Sekretariat entwickelt. (Quelle: swissmadesoftware)
Mit mehreren Kilo Papier muss sich ein Verwaltungsrat im Jahr herumschlagen. Für jede Sitzung gibt es einen eigenen Ordner, manchmal auch mehrere. Bei internationalen Unternehmen müssen diese nicht selten von einem Kontinent auf den anderen befördert werden. Kein Wunder, dass die Idee zur Digitalisierung des Basler Start-ups Loomion gut ankommt. Loomion bietet eine sichere, digitale Lösung für den Informationsaustausch der Corporate Governance mit dem Namen Loomion Twelve. Die Software erlaubt es, Termine festzulegen, Dokumente zu erstellen, hochzuladen und zu verteilen, sowie Umfragen und Zirkularbeschlüsse durchzuführen.
Von der Konkurrenz unterscheidet sich das Unternehmen durch ein tiefes Wissen um Bedürfnisse und Lifestyle ihrer Klientel. Es ist kein Zufall, dass Loomion Twelve zu jedem Termin auch gleich die lokale Wettervorhersage anzeigt. Welcher Ort auch als nächstes auf dem Terminplan steht – mit diesem Feature ist klar, ob der Wintermantel oder das Golfset ins Gepäck gehören. Ein weiteres Feature ist die Mandantenfähigkeit. Da Verwaltungsräte häufig für mehr als ein Unternehmen tätig sind, können sie so alle Mandanten in einer Software verwalten.
 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER