Speichersilos für den Rack-Einsatz

Durch die Hot-Swap-Fähigkeit lassen sich einzelne Harddisks im laufenden Betrieb wechseln. (Quelle: Buffalo)

Speichersilos für den Rack-Einsatz

(Quelle: Buffalo)
5. September 2014 - NAS-Geräte erfüllen die meisten Speicherbedürfnisse in KMU. Wir stellen zehn 4-Bay-NAS fürs Rack vor.
Artikel erschienen in IT Magazine 2014/09
NAS-Server sind im KMU-Umfeld kaum mehr wegzudenken, wenn es um geeignete Speicherlösungen für die Unternehmensdaten geht. «Swiss IT Magazine» hat in der untenstehenden Marktübersicht zehn NAS-Lösungen für kleinere Unternehmen zusammengestellt, die für den Einbau in einem Rack konzipiert wurden und jeweils eine Höheneinheit Platz benötigen. Je nach Hersteller werden die Rack-NAS ohne Harddisks angeboten oder sind in verschiedenen Konfigurationen mit unterschiedlicher Speicherausstattung erhältlich, was es beim Preisvergleich entsprechend zu beachten gilt.
Marktübersicht
In unserer Marktübersicht finden Sie zehn 4-Bay-NAS fürs Rack im Direktvergleich.

Marktübersicht als PDF
Durch die Hot-Swap-Fähigkeit lassen sich einzelne Harddisks im laufenden Betrieb wechseln. (Quelle: Buffalo)
Hersteller wie Netgear ermöglichen die NAS-Verwaltung auch über eine Android- oder iOS-App. (Quelle: Netgear)

Grundsätzlich eignen sich NAS-Server für die meisten gängigen Speicherszenarien, wie von Herstellerseite bestätigt wird. Laut Dirk Böttinger, Senior Network Consultant bei D-Link, werden die Lösungen «typischerweise als zentrale File­-Server, Backup-Server oder Storage-Systeme für kleine Virtualisierungs-Server verwendet».
Dabei bieten viele Geräte eine «saubere Integration in Windows-Umgebungen inklusive Übernahme der Berechtigungen», wie Christof Koller, Country Manager bei Transtec Schweiz ergänzt. Die in der Marktübersicht vorgestellten NAS-Lösungen kommen denn auch durchs Band mit Active-Directory-Unterstützung daher.
 
Seite 1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER