Ein Büro samt PC auf vier Rädern

Ein Büro samt PC auf vier Rädern

3. April 2009 - Ford präsentiert das komplett mobile Büro. In ausgewählte neue Vans und Trucks baut der Autohersteller ab sofort komplette PCs ein, samt Opera-Browser, Microsoft-Betriebssystem und Office, USB-Port sowie Anbindung ins mobile Breitbandnetz.

Dass in Autos immer mehr IT zum Einsatz kommt ist nichts Neues. Ford geht nun aber einen Schritt weiter und baut in seine neuen Trucks und Vans ein breitbandfähiges In-Dash-Computersystem, also einen kompletten PC ins Armaturenbrett ein. Er soll nicht mehr Platz benötigen, als ein herkömmlicher Radio und verfügt über einen 6,5 Zoll grossen Touch-Screen, 4 GB Speicher, einen Slot für Secure-Digital-Karten sowie einen für CDs, einen USB-Port sowie eine kabellose Tastatur und Maus. Der PC verfügt neben einer Anbindung ins 3G-Netz von Sprint auch über Bluetooth, womit ein optional erhältlicher und batteriebetriebener Tintenstrahldrucker oder Mobiltelefone angesprochen werden können.

Natürlich dient der Auto-Computer, der von Magneti Marelli entwickelt wurde und auf ein Betriebssystem namens Microsoft Auto setzt, auch als Navigationsgerät. Zudem kann damit auch ganz gut im Internet gesurft werden. Möglich macht das der norwegische Browser-Hersteller Opera, dessen mobile Browser-Variante dafür zum Einsatz kommt. Interessierte finden hier auf der Website von Ford Work Solutions ein Video, das die ganzen Möglichkeiten des mobilen Auto-Büros zeigt.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER