Trend Micro bietet Gratis-Sicherheits-Check für Heartbleed-Leck

Trend Micro bietet Gratis-Sicherheits-Check für Heartbleed-Leck

22. April 2014 - Damit Anwender prüfen können, ob Android-Geräte vom SSL-Leck Hearbleed betroffen sind, hat Trend Micro eine Gratis-App veröffentlicht. Dazu gibt's ein Chrome-Add-on und einen Online-Dienst, um Websites auf die Schwachstelle zu prüfen.
(Quelle: Trend Micro)
Sicherheitsspezialist Trend Micro hat eine Android-App in Google Play veröffentlicht, mit der sich prüfen lässt, ob die genutzte Android-Version von der Heartbleed-SSL-Sicherheitslücke betroffen ist. Die App führt eine Überprüfung der OpenSSL-Bibliotheken in den installierten Apps durch und checkt, ob die Apps mit verwundbaren Servern kommunizieren.

Für Anwender von Googles Chrome-Browser wurde ferner im Chrome Web Store die kostenlose Browser-Erweiterung Trend Micro OpenSSL Heartbleed Scanner veröffentlicht, die Websites auf die Lücke untersucht. Ausserdem wurde mit dem Heartbleed-Detector eine Service-Site aufgeschaltet, die nach der Eingabe der URL eine Überprüfung der jeweiligen Site vornimmt. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER