Editorial: Entscheid zwischen Funktionalität und Design

Editorial: Entscheid zwischen Funktionalität und Design

6. April 2014 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2014/04
(Quelle: SITM)
Am Anfang vielleicht noch belächelt, sind etablierte Hardwarehersteller, aber auch zahlreiche Start-ups nach der Ankündigung von Google Glass ebenfalls auf den Wearable-Devices-Zug aufgesprungen – wohl auch aus Angst, den Anschluss zu verpassen (Apples iPhone lässt grüssen) – und propagieren die tragbare Technologie als das nächste grosse Ding. So sollen etwa Datenbrillen oder Armbanduhren mit Handy-Funk- tionalität als Alternative zum gesättigten Smartphone-Markt positioniert werden und die Konkurrenz in die Schranken weisen.
Doch werden die Wearable Devices tatsächlich erfolgreich sein und sich dauerhaft und vor allem im Massenmarkt etablieren? Ich wage es zu bezweifeln, sind in Vergangenheit doch bereits erste Versuche in diese Richtung kläglich gescheitert – man denke etwa an die vor rund zwei Jahren lancierte Sport-Smartwatch Moto- ACTV von Motorola, die ebenso rasch wieder in der Versenkung verschwand wie sie auftauchte. Und sind wir doch ehrlich: Was bislang an tragbarer Technologie gezeigt wurde, mochte vielleicht von der Funktionalität her bis zu einem gewissen Grad zu überzeugen, aber sicher nicht bezüglich Design. Für mich jedoch sind gerade Armbanduhren oder -bänder primär Schmuckstücke, mit denen ich mich zu Dekorationszwecken behänge und von denen ich praktischerweise auch noch die Zeit ablesen kann. Ich habe also einen gewissen Anspruch an das Aussehen solcher Accessoires – sie müssen mir gefallen.
 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER