Graubündner Kantonalbank mit neuer Mobile Banking App von Netcetera
Quelle: Netcetera

Graubündner Kantonalbank mit neuer Mobile Banking App von Netcetera

Netcetera hat für den Schweizer Banken-Software-Hersteller Finnova eine neue Mobile Banking App für iOS und Android entwickelt. Die Graubündner Kantonalbank setzt diese bereits ein.
8. Juli 2013

     

IT-Dienstleister Netcetera hat bekanntgegeben, für den Banken-Software-Hersteller Finnova eine Mobile Banking App gebaut zu haben. Die App ist als Finnova-Standardprodukt für Android und iOS verfügbar und soll den vollwertigen Zahlungsverkehr sowie den Börsenhandel mit den mobilen Geräten erlauben.

Die App umfasst sämtliche Zahlungsarten für den Zahlungsverkehr im Inland wie beispielsweise Kontoübertrag, E-Rechnung, roter und oranger Einzahlungsschein, Bankzahlung und die Bewirtschaftung pendenter Zahlungen. Mit der Börsenfunktion können derweil pendente Aufträge verwaltet und neue erteilt werden. Ausserdem gibt es Wechselkurse und weitere aktuelle Marktinformationen, und die Vermögenswerte werden mit Konto- und Depotauszügen angezeigt. Versprochen werden hoher Bedienkomfort sowie Sicherheit, wobei die App auf einem dreistufigen Sicherheitskonzept bestehend aus Vertragsnummer, Passwort und einem individuellen Client-Zertifikat basiert.


Als erste Finnova-Bank hat die Graubündner Kantonalbank die Mobile Banking App implementiert und dazu Look and Feel sowie Funktionalität auf seine Bedürfnisse angepasst. Alles in allem zählt Finnova mehr als 90 Universal- und Privatbankkunden, welche die App nun ebenfalls anbieten könnten. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER