Erstes Firefox-Smartphone kostet 69 Euro

Erstes Firefox-Smartphone kostet 69 Euro

3. Juli 2013 - Das erste Smartphone mit Firefox OS ist da. Es heisst ZTE Open und ist ab sofort in Spanien erhältlich. Mit dem Alcatel One Touch Fire soll bald ein weiteres erscheinen.
Erstes Firefox-Smartphone kostet 69 Euro
(Quelle: Movistar)
Am Montag hat die Mozilla Foundation via Blog angekündigt, dass die Deutsche Telekom und Telefonica in Kürze die ersten Smartphones mit Firefox OS, das Alcatel One Touch Fire und das ZTE Open, auf den Markt werfen werden.

Bei Telefonica ist der Launch mittlerweile erfolgt: Seit dem 2. Juli kann man das ZTE Open via Movistar für 69 Euro kaufen, inklusive 30 Euro Guthaben für Prepaid-Kunden. Das Gerät bietet ein 3,5-Zoll-HVGA-Display mit Touch-Screen, 256 MB RAM sowie 512 MB internen Speicherplatz, der via MicroSD-Karte erweitert werden kann. Eine 4-GB-Karte wird bereits mitgeliefert. Weiter gibt es auch eine 3,2-Megapixel-Kamera.


"Wir glauben, dass Smartphones offener sein müssen und dass das Web die Plattform ist, die das möglich macht", erklärte Luis Miguel Gilperez, CEO von Telefonica Spanien, in einer Medienmitteilung zur Lancierung. Gleichzeitig kündigt er an, dass das ZTE Open erst der Anfang ist und man eine breite Palette an Geräten mit Firefox OS auf den Markt bringen will. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER