Intel zeigt neue Core-CPUs für 2-in-1-Geräte

Intel zeigt neue Core-CPUs für 2-in-1-Geräte

4. Juni 2013 - An der Computex hat Intel die vierte Generation seiner Core-CPUs vorgestellt, die in Ultrabooks und Convertibles signifikant höhere Akkulaufzeiten ermöglichen sollen.
(Quelle: Intel)
Intel hat an der Computex, die derzeit in Taiwan über die Bühne geht, die mittlerweile vierte Generation der Core-Prozessorfamilie präsentiert. Die neuen Prozessoren auf Basis der 22-Haswell-Architektur verlängern die Akkulaufzeit gegenüber der Vorgängerserie um über 50 Prozent. Laut Intel sollen damit einige Ultrabook-Modelle während über neun Stunden aktiv genutzt werden können.

Wie Intel-Manager Tom Kilroy an seiner Keynote betonte, liefern die neuen CPUs "die hohe Leistung eines PCs und die Mobilität eines Tablets in einem Gerät". Intels vierte Core-Prozessorgeneration wurde denn auch speziell für den Einsatz in Ultrabooks und 2-in-1-Geräten entwickelt, die gleichermassen als Tablet wie auch als konventioneller PC genutzt werden können. Laut Kilroy werden in nächster Zeit über 50 solcher 2-in-1-Rechner aus unterschiedlichsten Preissegmenten lanciert.


Wie Intel ebenfalls ankündigte, werden zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft ausserdem erste Tablets mit dem 22-nm-Quadcore-Atom-Chip (Codename "Bay Trail-T") für Android und Windows 8.1 auf den Markt kommen. Gegenüber der aktuellen CPU-Generation sollen diese Geräte eine mehr als doppelt so hohe Rechenleistung liefern. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER