Google motzt Gmail-App für iOS und Translate-App für Android auf

Google motzt Gmail-App für iOS und Translate-App für Android auf

28. März 2013 - Google hat seine Gmail-App für iPad und iPhone und seine Übersetzungs-App für Android einer Erfrischungskur unterzogen. So kann mit der Gmail-App neu direkt zwischen Nachrichten hin und her gewechselt werden, während die Translate-App im Offline-Modus zur Verfügung steht.
(Quelle: Google)
Google hat seiner Gmail-App für iPhone und iPad ein Update spendiert. Die App bringt in der Version 2.1 eine vereinfachte Bedienung sowie zusätzliche Funktionen, etwa zur Verwaltung von Nachrichten. So ist es neu möglich, via Wischgeste zwischen Nachrichten hin und her zu wechseln. Der Anwender muss also nicht immer via Posteingang gehen. Und wählt ein User einige Nachrichten im Posteingang an, so öffnet sich automatisch der Bearbeitungsmodus. Des weiteren verspricht Google eine verbesserte Performance und behebt einige Bugs.

Nebst dem Update für die Gmail-App für iOS hat Google auch die Übersetzungs-App Translate für Android aufgefrischt. So kann die App neu auch im Offline-Modus verwendet werden, sofern der User auf seinem Smartphone mindestens Android 2.3 alias "Gingerbread" installiert hat. Die Funktion steht für 50 Sprachen – darunter auch Deutsch – zur Verfügung. Allerdings bieten die Offline-Sprachpakete weniger Inhalt als der Online-Übersetzer, wie Google in einem Blogeintrag gesteht. Die Sprachpakete seien perfekt für Notfälle, etwa im Ausland, wenn man keinen mobilen Datenzugang habe. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER