HP Proliant Gen8 - Vier-Sockel-Server

HP Proliant Gen8 - Vier-Sockel-Server

4. November 2012 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2012/11
(Quelle: HP)
HP hat sein Portfolio an Proliant-Server der Generation 8 um zwei neue Vier-Sockel-Geräte erweitert – zum ersten um den Blade Server BL660c, zum anderen um den Rack Mount Server DL560.
Der BL660c (ab 20’952 Franken) soll im Vergleich mit vorherigen Vier-Sockel-Systemen nun halb so gross sein und findet auf zwei Höheneinheiten Platz. Zudem verspricht HP für den Blade-Server eine Server-Konsolidierungsrate von 3:1 und eine Reduzierung der Gesamtbetriebskosten um bis zu 30 Prozent. Das Modell DL560, das ab 6961 Franken verkauft wird, soll sich dank hoher Leistung derweil besonders für Virtualisierungsprojekte eignen, so HP.
Beiden Geräten gemeinsam ist der Einsatz von Intel-Prozessoren der Serie Xeon E5-4600 sowie die HP Proactive Insight Architecture, auf der die Server aufbauen. Ebenfalls geboten wird eine hohe I/O-Leitung dank PCIe 3.0, ein dichtes Speicher-Design mit niedrigeren Latenzzeiten und eine um 50 Prozent besserer Speicherleitung als bei «vergleichbaren Systemen», so HP.
Zu den Spezifikationen der neuen Server: Der Blade-Server kann mit zwei oder vier Prozessoren mit je vier, sechs oder acht CPU-Kernen bezogen werden und bietet bis zu 1 Terabyte Arbeitsspeicher sowie drei PCIe-3.0-Erweiterungs-Slots (davon zwei x16). Für den Speicher finden sich zwei 2,5-Zoll-Slots, die mit SAS-, SATA- oder SSD-Laufwerken bestückt werden können. Der Rack Mount Server bietet dieselben CPU-Möglichkeiten, kann aber bis zu 1,5 TB Memory aufnehmen und bietet bis zu sechs PCIe-3.0-Erweiterungs-Slots (davon drei x16). Zudem stehen fünf 2,5-Zoll-Plätze für SAS- oder SSD-Speicher bereit.
Info: HP, www.hp.com/ch

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER