Moxa Iologik W5300, AWK-3100 - Robustes Netzwerk-Equipment
Quelle: Distrelec

Moxa Iologik W5300, AWK-3100 - Robustes Netzwerk-Equipment

4. November 2012

     

Von Hersteller Moxa kommen zwei neue Lösungen, die vor allem IT-Verantwortliche aus dem Industrie- und Infrastruktur-Umfeld interessieren dürften. Zum ersten findet sich die RTU-Controller-Serie Iologik W5300, die für Überwachungsaufgaben von Infrastruktur im Aussenbereich konzipiert wurde, wo es keine Verkabelung beziehungsweise keinen Internet-Anschluss gibt. Der Datenverkehr passiert via Mobilefunknetz (GSM/UMTS), und die Geräte verfügen über digitale und analoge Eingänge sowie über digitale Ausgänge und Relais-Kontakte. Über eine serielle Schnittstelle und einen Ethernet-Anschluss lassen sich zusätzlich entsprechende Geräte kontrollieren. Bei Ereignissen können die Iologik-Controller selbständig Meldungen per SMS, E-Mail, TCP/UDP oder SNMP Trap auslösen. Ein SD-Card-Slot erlaubt das Daten-Logging, und Statusabfragen sowie Steuerung sind auch via SMS möglich. Verkauft werden die Geräte ab 890 Franken.
Zum zweiten neu im Moxa-Portfolio ist die AWK-3100-Serie, die robuste WLAN Access Points für industrielle Umgebungen umfasst und die ab 599 Franken verkauft wird. Die Geräte lassen sich als Access Point, Bridge oder Client einsetzen, verfügen über professionelle Sicherheitsfunktionen und unterstützen die WLAN-Standards 802.11a/b/g/n. Die Stromversorgung ist über zwei redundante Anschlüsse oder Power-over-Ethernet (802.3af) möglich.
Info: Distrelec, www.distrelec.ch



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER