Vereine in die Wolke

Vereine in die Wolke

4. November 2012 - Viele der über 80’000 Schweizer Vereine befinden sich IT-technisch noch im letzten Jahrhundert. Reeweb aus Basel will das ändern.
Artikel erschienen in IT Magazine 2012/11
Auch das Vereinsleben kann vom digitalen Fortschritt profitieren. (Quelle: Swiss Made Software)
«Das können wir besser.» Mit diesem Gedanken lancierte die Basler Firma Reeweb 2011 Clubdesk, eine Software zur Administration von kleinen und mittleren Vereinen. Wie so häufig kam die Produktidee nicht aus dem leeren Raum, sondern sollte konkrete Probleme im Alltag der Gründer lösen. Alle vier kommen nämlich nicht nur aus der IT-Szene, sondern sind auch als Funktionäre in verschiedenen Vereinen tätig. Mit Hilfe der Cloud und anderer moderner Webtechnologien sahen sie ab 2009 die Chance, endlich altbekannte Vereinsprobleme in den Griff zu bekommen.
Ein Beispiel: Ist die Liste der Mitglieder aktuell, in Bezug auf Adressen, Mitgliederstatus, oder die Bezahlung des Jahresbeitrags? Die meisten Vereine lösen solche Probleme mit Excel. Jemand führt die Masterliste, gibt Kopien an die verschiedenen Funktionäre, die diese gegebenenfalls an ihre Bedürfnisse anpassen. So mutieren die einzelnen Listen unabhängig voneinander vor sich hin. Gelegentlich gibt es den Versuch einer Vereinigung oder – noch schlimmer – jemand verlässt den Verein oder seine Daten lösen sich im Meltdown des heimischen PCs auf.


Verteiltes Arbeiten – zentrale Daten

Mit Clubdesk werden die Daten zentral in der Cloud gehalten. Vergeben werden lediglich Zugangsberechtigungen für diverse Untergruppen – wie für den Trainer der Junioren oder den Kassier. Neben Mitgliederlisten erlaubt ClubDesk auch die Zentralisierung anderer Funktionen wie Termine und Dokumente. Letztere können mit Hilfe von Vorlagen erstellt und via die eingebaute Mail-Lösung verschickt werden. Dabei entfällt das mühsame Zusammenklicken der Empfänger. Eine vorher angelegte Struktur ist in der Datenbank hinterlegt. Das heisst, die Mitglieder sind gemäss ihrer Rolle im Verein mit Tags versehen, als Junioren, Senioren oder Funktionäre. Für den Versand muss lediglich das entsprechende Tag in die Adresszeile eingegeben werden.
Bei Reeweb stand dabei die Benutzerfreundlichkeit an oberster Stelle. «Hätten wir die Lösung nicht einfach genug machen können, hätten wir das Projekt vor dem Release eingestellt», so Rolf Pfenninger, Mitglied der Geschäftsleitung. Dabei baute das Unternehmen stark auf das Feedback aus den eigenen Kontakten zur Vereinslandschaft sowie auf einen Fragebogen.
 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER