Citrix VDI-in-a-Box 5.1 - Personalisierbarer, virtueller Desktop für jeden Anwender

Citrix VDI-in-a-Box 5.1 - Personalisierbarer, virtueller Desktop für jeden Anwender

29. September 2012 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2012/10
Citrix lanciert Version 5.1 von VDI-in-a-Box, einer Lösung zur Bereitstellung virtueller Desktops in einer Virtual Desktop Infrastructure (VDI), mit welcher sich der Hersteller an kleine und mittelständische Unternehmen richtet.
Die überarbeitete Fassung der Lösung bietet unter anderem eine vollständige Personalisierung für Endanwender. So können die Nutzer ihre persönlichen Anwendungen und Daten speichern, während die IT-Abteilung nur eine einzige Instanz des Master-Images verwalten muss, wie Citrix verspricht. Des weiteren soll VDI-in-a-Box 5.1 mit Neuerungen bezüglich Benutzerfreundlichkeit aufwarten. So verteilt etwa der neue Desktop-Agent Upgrades automatisch auf alle Images. Auch an Flexibilität und Leistung hat Citrix gearbeitet. Die Lösung unterstützt neu mehrere virtuelle CPUs und die Partitionierung von Nutzer- und Computer-Domains. Und auch an der Performance bei Google Earth hat das Unternehmen geschraubt. Zudem bietet die Lösung neu eine Ausfallsicherung bei Active Directory, was für mehr Zuverlässigkeit beim System sorgen soll, sowie einen Beta-Support für Windows 8. Ausserdem ergänze VDI-in-a-Box das Citrix-Service-Provider-Portfolio um eine einfache VDI-Option für Citrix Xenapp und virtuelle Desktops unter Xendesktop. Eine neue Referenzarchitektur soll es Service Providern ermöglichen, VDI-basierte Desktops-as-a-Service anzubieten. Und durch die Unterstützung mehrstufiger Speicher lassen sich kritische Daten, etwa mittels SSD-Festplatten, sichern.
Info: Citrix, www.citrix.ch

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER