Libreoffice 3.6 ist da
Quelle: Document Foundation

Libreoffice 3.6 ist da

Der vierte Major Release des kostenlosen Office-Pakets Libreoffice kommt mit zahlreichen Neuerungen an und unter der Oberfläche.
9. August 2012

     

Die Document Foundation hat Libreoffice 3.6 veröffentlicht. Der vierte Major Release der freien Büro-Software-Suite kommt laut den Entwicklern mit einer grossen Zahl an neuen Funktionen und Verbesserungen. Die Spanne reiche von unsichtbaren Neuerungen wie einer verbesserten Performance und einer besseren Interoperabilität bis hin zu deutlich sichtbaren Veränderungen an der Benutzeroberfläche, heisst es im Document Foundation Blog.


Zu den vielen Neuerungen von Libreoffice 3.6 zählen unter anderem ein neuer Corel-Draw-Importer, Sharepoint-Integrations-Möglichkeiten, PDF-Export-Wasserzeichen, eine verbesserte Auto-Format-Funktion oder neue Master-Präsentationsfolien. Eine komplette Liste aller Neuerungen inklusive Screenshots gibt es hier. Herunterladen kann man die kostenlose Office-Alternative hier. (mv)



Weitere Artikel zum Thema

Schweizer Behörden unterstützen OOXML-Integration in Libreoffice und Openoffice

19. Juli 2012 - Das Schweizerische Bundesgericht, das Schweizer Informatiksteuerungsorgan Bund (IBS) und der Kanton Waadt investieren zusammen mit deutschen Behörden 140'000 Euro, um das Zusammenspiel zwischen Microsoft-Office-Dokumenten und Dateien der Open-Source-Office-Suiten Libreoffice und Openoffice zu verbessern.

Entwicklung von Libreoffice 3.5 fast beendet

23. Januar 2012 - Libreoffice 3.5 steht seit kurzem als Release Candidate mit allen neuen Features zum Download zur Verfügung. Die finale Version wird Anfang Februar erwartet.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER