Android-Spielkonsole Ouya erscheint voraussichtlich im März 2013

Android-Spielkonsole Ouya erscheint voraussichtlich im März 2013

7. August 2012 - Seit Anfang Jahr bastelt das US-Start-up Ouya bereits an seiner gleichnamigen, offenen Spielkonsole auf Basis von Android. Unterdessen gibt es einige neue Informationen wie das geplante Lancierungsdatum und erste Hardware-Spezifikationen.
(Quelle: "The Verge")
Nach und nach gibt es neue Informationen zur offenen Android-Spielkonsole Ouya des gleichnamigen US-Start-ups. Dafür sorgt das junge Unternehmen selbst, mit seinem Mitte Juli lancierten Auftritt auf Kickstarter, wo Geld für das Projekt gesammelt wird und laufend über die Fortschritte informiert wird. So gibt es unterdessen erste technische Spezifikationen: Die Konsole wird demnach über einen Tegra-3-Quad-Core-Prozessor, 1 GB RAM, 8 GB internen Flash-Speicher, HDMI- und USB-2.0-Anschluss, Bluetooth 4.0, LAN und WLAN und als Betriebssystem über Android 4.0 verfügen. Dazu gehört weiter ein kabelloser Controller mit zwei Analog-Sticks, einem D-Pad, neun Knöpfen sowie ein Touchpad.


Gleichzeitig bekennen sich immer mehr Dritthersteller beziehungsweise Drittentwickler zu Ouya, so beispielswiese XBMC. Wie die Entwickler der freien Media-Center-Software erklären, unterstützen sie das Projekt und werden dafür sorgen, dass ihre Lösung auf der Spielkonsole gut läuft. Wie tief die Integration gehen wird, ist derzeit noch offen. Mit an Bord sind auch die Spieleentwickler von Square Enix. Sie werden dafür sorgen, dass das Spiel Final Fantasy 3 pünktlich zur Lancierung im März 2013 für die Android-Konsole zur Verfügung stehen wird. Und: In Zukunft sollen weitere Spiele folgen. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER