«Die Goldmedaille in Calgary zu gewinnen, war für mich ein einmaliges Erlebnis»

«Die Goldmedaille in Calgary zu gewinnen, war für mich ein einmaliges Erlebnis»

8. Juli 2012 - Alfred Breu

Über erfolgreiche Leistungen unserer Absolventinnen und Absolventen konnten wir schon verschiedentlich berichten. Heute fragen wir den Goldmedaillengewinner der WM in Calgary 2009, wie sich sein Berufsweg seither entwickelt hat.
Artikel erschienen in IT Magazine 2012/07
Fabian Vogler und die Goldmedaille (Quelle: Swiss ICT Magazin)
Fabian Vogler, vor zweieinhalb Jahren haben Sie an den Berufsweltmeisterschaften in Calgary die Goldmedaille im Webdesign erkämpft und sind weltbester Webdesigner aller Teilnehmerländer geworden. Was hat sich seither für Sie verändert?
Ich habe direkt im Sommer nach der Weltmeisterschaft mit dem berufsbegleitenden Bachelor-Studium der Informatik an der Fachhochschule in Zürich begonnen. Seither nimmt die Schule und meine Arbeit als Webentwickler bei der Firma Liip AG die meiste Zeit in Anspruch. Nebenbei helfe ich auf verschiedenen Ebenen bei der Organisation der Berufsmeisterschaften mit.
Im Auftrage der Organisation der WM erfüllen Sie den Auftrag als Technischer Assistent. Was hat man für Gefühle, wenn einem so ein Posten angeboten wird und was bedeutet das für Sie?
Für WorldSkills International zu arbeiten erfüllt mich mit grossem Stolz: Die Goldmedaille in Calgary zu gewinnen, war für mich ein einmaliges Erlebnis und ich bin froh, nun meinen Beitrag für zukünftige Medaillengewinner leisten zu dürfen. Ich merkte schnell, dass im Team von WorldSkills International nur hochmotivierte Personen arbeiten, unabhängig aus welchem Land. Es ehrt mich sehr, Teil dieser internationalen Organisation sein zu dürfen und zu erfahren, dass meine Arbeit dort geschätzt wird.

 
Seite 1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER