Mobile Printing noch kein Bedürfnis

Mobile Printing noch kein Bedürfnis

19. Juni 2012 - Händler schätzen Managed Print Services noch als wenig lukrativ ein, das papierlose Büro ist nach wie vor eine Illusion, und auf Anwenderseite besteht kaum ein Bedürfnis nach Mobile Printing. Dies sind nur einige Ergbnisse der Printerumfrage12, die von Brother durchgeführt wurde und deren Ergebnisse nun veröffentlicht wurden.
(Quelle: Brother)
Brother hat am Montag anlässlich einer Medienkonferenz die Ergebnisse der jüngsten Printerumfrage, die von Dokulife Consulting & Research durchgeführt und vom Druckerhersteller unterstützt wurde, präsentiert. Im Zentrum der diesjährigen Untersuchung stand die Frage, wie die Anwender, IT-Manager und Einkäufer Drucker und Co. nutzen. Dazu wurden insgesamt 8698 Nutzer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt. 59 Prozent der Teilnehmer sind vollzeit berufstätig, wobei 60 Prozent im Büro des Arbeitnehmers tätig sind und 18 Prozent primär von zu Hause aus arbeiten.

94 Prozent der Befragten sind mit der Druckerausstattung an ihrem Arbeitsplatz zufrieden. Die meist genannten Ursachen für Unzufriedenheit mit dem Drucker sind derweil Langsamkeit des Geräts, eine fehlende Funktion, der Farbdruck, die Umständlichkeit sowie die Qualität des Druckers.


In Unternehmen bis zehn Mitarbeiter sind primär Tintenstrahldrucker im Einsatz, während in Firmen ab elf Mitarbeitern vor allem auf Schwarz-Weiss-Laser gesetzt wird.
Als wichtigste Aspekte bei einem Drucker bezeichnete die Mehrheit der Teilnehmer die einfache Bedienung. Dies könnte laut Theo Reinerth, Unternehmenskommunikation bei Brother International und Präsentator der Studienergebnisse, daran liegen, dass Unternehmen immer häufiger einen Drucker für alle oder für eine Abteilung einsetzen und die Geräte daher von allen verwendet werden. Hier vereinfacht eine leichte Bedienung das Leben aller. Auf dem zweiten Platz liegt die hohe Druckqualität, gefolgt von der schnellen Druckgeschwindigkeit, der Emissionsarmut und dem Wunsch nach einem Multifunktionsgerät.
 
Seite 1 von 4

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER