Vor 60 Jahren

Vor 60 Jahren

3. Juni 2012 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2012/06
Vor 60 Jahren
(Quelle: IBM)
Der Bandspeicher als IT-Speichersystem feierte Ende Mai seinen mittlerweile bereits 60. Geburtstag. Die Magnetbandtechnologie geht ursprünglich, mit der Erfindung des Tonbandes zur Musikaufzeichnung in Deutschland, sogar bis in die 1930er Jahre zurück. 1952 stellte IBM dann den ersten Bandspeicher der Öffentlichkeit vor: IBM 726, die erste externe Speichereinheit in der Geschichte der IT. Der schrankgrosse Speicher hatte eine Kapazität von 1,44 MB auf einem 12-Zoll-Rollenband mit 720 Metern Länge. Zum Vergleich: Dies entsprach der Kapazität der in den späten 1980er Jahren eingeführten 3,5-Zoll-Diskette. Heutige Speicher wie beispielsweise IBMs TS1140 weisen Speicherkapazitäten im Terabyte-Bereich auf, haben also ein Millionenfaches an Speicherplatz. Jedoch: Als Medium zur preisgünstigen Langzeitarchivierung ohne Stromverbrauch und trotz technologischen Neuerungen gehört Tape heutzutage noch immer zu den populärsten Speichertechnologien professioneller Unternehmens-IT.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER