Günstigstes Tablet der Welt kostet 55 Franken

Günstigstes Tablet der Welt kostet 55 Franken

6. Oktober 2011 - In Indien wurde das bisher günstigste Tablet der Welt vorgestellt. Das sogenannte "Aakash" soll dort für umgerechnet 55 Franken erhältlich sein.
Bereits im November kommt das günstigste Tablet der Welt in Indien auf den Markt. Es wird im Handel für lediglich 2999 indische Rupien – also rund 55 Franken – erhältlich sein. Zusätzlich wird der indische Staat die Android-betriebenen Geräte zu einem noch günstigeren Preis von 2200 Rupien oder 40 Franken an Studenten verkaufen. Zum Vergleich: Das derzeit günstigste Tablet auf dem Markt, das HP Touchpad, ist in Deutschland derzeit für 99 Euro erhältlich. Der Tablet-PC Kindle Fire kostet in den USA 199 Dollar und das günstigste iPad von Apple kostet 499 Dollar.

Hersteller des sogenannten "Aakash", was soviel wie Himmel heisst, ist das indische Unternehmen Datawind, welches auch für den Pocket Surfer verantwortlich ist. Das Tablet ist mit einem Touchscreen und WLAN ausgestattet, hat 256 MB RAM, einen internen Flash-Speicher von 2 Gigabyte und zwei USB-Anschlüsse.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER