Microsoft stopft 15 Sicherheitslecks in Windows und Office

Microsoft stopft 15 Sicherheitslecks in Windows und Office

14. September 2011 - Der September-Patchday von Microsoft bringt fünf Updates. Eines davon behebt gleich sechs Sicherheitsanfälligkeiten in Sharepoint, ein weiteres deren fünf in Excel.
Microsoft stopft 15 Sicherheitslecks in Windows und Office
(Quelle: SITM)
Microsoft hat gestern Dienstag anlässlich seines September-Patchdays wie angekündigt fünf als "hoch" eingestufte Updates veröffentlicht. Zwei betreffen das Betriebssystem Windows. Dazu gehört ein Patch für eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit im Windows Internet Name Service (WINS). Ausserdem wird auch ein öffentlich gemeldetes Problem in Windows geschlossen, das die Remotecodeausführung ermöglicht, wenn ein Benutzer eine gültige Datei im Rich-Text-Format, eine Textdatei oder ein Word-Dokument öffnet, das sich in demselben Netzwerkverzeichnis befindet wie eine speziell gestaltete DLL-Datei. Die restlichen drei Updates adressieren alle Lecks in Office, wobei gleich sechs Sicherheitsanfälligkeiten in Sharepoint und den Windows Sharepoint Services und fünf in Excel beseitigt werden. Weitere Informationen zu den Patches gibt es wie immer im Security Bulletin von Microsoft. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER