IBM z114: Mainframe für Mittelständler
Quelle: IBM

IBM z114: Mainframe für Mittelständler


Artikel erschienen in Swiss IT Magazine 2011/09

     

IBM hat seine neueste Mainframe-Generation vorgestellt, die als leistungsfähige und kostengünstige Einsteigerlösung für Mittelstandskunden positioniert wird. Erhältlich sein soll der neue zEnterprise 114, der auf den Technologien des grösseren Bruders z196 basiert, ab September und mit Minimalkonfiguration unter 100’000 Euro kosten. Der z114, der eine um zirka 25 Prozent grössere Rechenleistung aufweisen soll als das Vorgängermodell z10 BC, ist in einer Grundkonfiguration als Modell M05 erhältlich und kann durch ein zweites, identisches Kernmodul zum M10 ausgebaut werden. Die Zahl hinter dem M gibt die jeweilige Anzahl an frei konfigurierbaren Prozessoren beziehungsweise Kernen an. Als Betriebssystem kommt die neue Version 1.13 des z/OS von IBM zum Einsatz.


Weiter unterstützen die zEnterprise-Systeme via Bladecenter Extension (zBX) neu auch bis zu 112 System-x-Blades. Und auf diesen können wiederum neu auch Linux- und demnächst Windows-Anwendungen betrieben werden. Gleichzeitig sollen die Blades im zBX mit dem zEnterprise Unified Resource Manager des Mainframes verwaltet und gemanagt werden können. Damit werden hybride IT-Infrastrukturen nun auch für Unternehmen mittlerer Grösse ermöglicht.
Info: IBM, www.ibm.ch


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER