Google bringt 1: Pendant zu Facebooks Like-Button

Google bringt 1: Pendant zu Facebooks Like-Button

31. März 2011 - Was bei Facebook der "Like"-Button ist, soll bei Google die 1-Funktion werden. Mittels Google-Profil können bei Google neu Empfehlungen abgegeben werden.
Facebook wird unter anderem so viel Potential zugetraut, weil die Suche der Zukunft nicht das reine Auflisten von Treffen ist, sondern von Empfehlungen dominiert wird. Dies will jetzt auch Google bieten. Quasi als Pendant zu Facebooks "Like"-Button hat Google die Funktion +1 angekündigt. +1 stehe für "this is pretty cool", heisst es dazu im Google Blog, und könne so dafür verwendet werden, Empfehlungen abzugeben.

Damit +1 genutzt werden kann, benötigt man ein Google-Profil. Wenn nun Bekannte (Kontakte aus Gmail, Talk, Reader, Buzz) mit einem Google-Account auf dasselbe Suchergebnis stossen, das man mit +1 markiert hat, sehen sie unter dem Suchergebnis "xxx +1'd this". Das gleiche gilt auch für Werbung. Über das eigene Profil können zudem sämtliche eigenen +1 verwaltet werden. Mit der Funktion will Google die soziale Komponente in die Suche einbringen. Die Funktionalität soll künftig ausgebaut werden, indem auch soziale Kontakte anderer Plattformen – Twitter etwa – miteinbezogen werden.


Untenstehendes Video zeigt die Funktion von +1. Laut Google wolle man +1 langsam ausrollen – zuerst in Englisch auf Google.com, später auch auf den übrigen Ablegern. Wer die Funktion jetzt schon ausprobieren will, kann dies via dieser Seite auf Google Labs tun. (mw)


Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER