Microsoft kündigt Windows Intune an

Microsoft kündigt Windows Intune an

1. März 2011 - Microsoft hat im Vorfeld der Cebit Windows Intune angekündigt, seine Cloud-basierte PC-Verwaltungslösung für Unternehmen.
Unter dem Namen Intune arbeitet Microsoft bereits seit knapp einem Jahr an einer Cloud-basierten PC-Verwaltungslösung. Mit Intune soll es möglich sein, die Rechner eines Unternehmens vom Browser aus ortsunabhängig zu verwalten. Dabei sollen die Möglichkeiten weit über die des Microsoft System Center hinausgehen und es etwa erlauben, Update-Regeln für installierte Software festzulegen oder Service Packs zentral zu steuern und einzuspielen. Ausserdem kommt die Lösung mit integrierter Malware Protection Engine.


Microsoft hat nun im Vorfeld der Cebit angekündigt, Intune werde ab dem 23. März bereitstehen. Die Abrechnung erfolgt pro PC und Monat, die Kosten sollen sich auf 11 Dollar pro Rechner belaufen. Mit der Lösung will Microsoft nicht nur Unternehmen, sondern auch Partner ansprechen, die via Intune ihren Kunden Remote-First-Level-Support bieten wollen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER