HTC zeigt Tablet und Facebook-Smartphones

HTC zeigt Tablet und Facebook-Smartphones

16. Februar 2011 - HTC hat am Mobile World Congress in Barcelona zwei neue Facebook-Smartphones und drei überarbeitete Geräte sowie ein erstes, eigenes Tablet namens Flyer vorgestellt, das im Mai auf den Markt kommen soll.
Nach vielen anderen Herstellern steigt nun auch HTC in den Tablet-Markt ein. Das Gerät trägt den Namen HTC Flyer und besitzt einen 7 Zoll grossen, kapazitiven SLCD-Touchscreen mit einer Auflösung von 1024 x 600 Pixel. Auf dem Flyer läuft Android 2.4 mit HTCs Sense-Oberfläche, die für Tablets optimiert wurde. Ein Update auf Android 3.0 "Honeycomb" werde so früh als möglich erfolgen, heisst es. Das 415 Gramm leichte Gerät kommt weiter mit einem 1,5 GHz schnellen Qualcomm-Prozessor, 32 GB internem Speicher, MicroSD-Karten-Slot, einer integrierten Frontkamera sowie einer Kamera auf der Rückseite. Ausserdem lässt sich das Tablet im Aluminium-Unibody-Gehäuse über Bluetooth, WLAN und HSPA+ vernetzen. Auf den Markt kommen soll das HTC Flyer in der Variante WiFi-only Mitte des kommenden Quartals, also im Mai, für 899 Franken.


Smartphones mit Facebook-Button

Mit dem Chacha und dem Salsa bringt HTC Mitte des zweiten Quartals ausserdem zwei neue Android-Geräte auf den Markt, die als Social Media Smartphones bezeichnet werden und eng mit Facebook verknüpft sind. Mit einem Tastendruck auf einen integrierten Facebook-Button erhält man laut HTC Zugriff auf die wichtigsten Funktionen des sozialen Netzwerks.

Das HTC Chacha kostet 399 Franken, besitzt einen 2,6 Zoll grosen TFT-Touchscreen mit einer Auflösung von 480 x 320 Pixel sowie eine QWERTZ-Tastatur und zwei Kameras. Im Innern stecken ein 600 MHz Qualcomm-Prozessor, 512 MB RAM, sowie eine 2 GB MicroSD-Karte, digitaler Kompass, GPS und vieles mehr. Das grössere HTC Salsa mit einem 3,4 Zoll grossen TFT-Touchscreen mit einer Auflösung von 480 x 320 Pixeln, das optisch an das HTC Legend erinnert, unterscheidet sich bezüglich Hardware bis auf die fehlende QWERTZ-Tastatur nicht vom Chacha und kostet 499 Franken.
 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER