MFPs von Canon, HP, Lexmark und Ricoh - All-in-One-Systeme für KMU

MFPs von Canon, HP, Lexmark und Ricoh - All-in-One-Systeme für KMU

7. Februar 2011 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2011/01
Gleich mehrere Hersteller haben kürzlich mit neuen Multifunktionsgeräten aufgewartet. Ricoh lanciert mit dem Aficio MP C300 und C400 zum Beispiel zwei für kleine bis mittlere Arbeitsgruppen konzipierte Systeme, die für ein monatliches Spitzen-Einsatzvolumen von bis zu 15’000 (C300) respektive 20’000 (C400) Seiten gedacht sind. Ausserdem gehören Vorlageneinzug mit Wendefunktion, Full-Speed-Duplex und Multi-Blatt-Bypass zur Standardausstattung, wie das Unternehmen mitteilt. Canon positioniert derweil die Geräte MF9220Cdn und MF9280Cdn als neue Flaggschiffe der i-Sensys-Reihe und richtet sich dabei an kleine und mittlere Unternehmen. Die Multifunktionsgeräte bieten automatischen Duplex-Scan, -Druck und -Kopie und verfügen über eine integrierte Netzwerkkarte. Für mehr Sicherheit sorgt derweil die Departement-ID-Management-Funktion. Als «Büro-Alleskönner mit technischen Highlights» preist Hewlett-Packard (HP) den Officejet Pro 8500A Plus eAIO an. Das Gerät ist mit einer automatischen Duplex- und einer Upload-Funktion ausgestattet, so dass Dokumente ohne PC direkt online archiviert werden. Der Multifunktionsdrucker Laserjet Pro M1536dnf von HP soll indes die Produktivität in KMU steigern. Mit dem Genesis S815 erweitert Lexmark seine Produktlinie an All-in-One-Tintenstrahldruckern. Das Gerät unterscheidet sich von herkömmlichen MFPs durch die Art, wie es Dokumente scannt: Der Genesis S815 fotografiert die Vorlage mit einer eingebauten 10-Megapixel-Digitalkamera.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER