EMC lanciert zweite Generation von Flash-Drives

EMC lanciert zweite Generation von Flash-Drives

19. März 2009 - Nachdem EMC bereits 2008 die ersten Flash-Drives für die hauseigenen High-End-Arrays anbot, kommt nun die zweite SSD-Generation für die Symmetrix auf den Markt. Die neuen Laufwerke bieten Kapazitäten von 200 beziehungsweise 400 Gigabyte.

EMC war bereits letztes Jahr der erste Storage-Hersteller, der für seine Disk-Arrays flashbasierte Solid State Disks als Alternative zur klassischen Fibre-Channel-Harddisk anbot. Nun führt EMC bereits die zweite Generation von Flash-Laufwerken ein. Die neuen SSD-Laufwerke fassen 200 oder 400 Gigabyte und sind ab sofort für die High-End-Arrays vom Typ Symmetrix DMX-4 erhältlich. Später im Jahr will EMC die Drives auch für die Midrange-Linie Clariion und die Nas/San-Systeme der Celerra-Serie verfügbar machen.

Flash-Lauferke eignen sich laut EMC vor allem für Anwendungen, die auf konsistent hohe Performance bei maximaler Auslastung und auf hohe Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit angewiesen sind. Ein vollständig ausgelastetes Flash-Lauferk biete die gleiche Performance wie eine Vielzahl von mechanischen Harddisks, die zwecks Leisungssteigerung bewusst nicht ausgelastet würden. Durch die Reduktion der Anzahl Laufwerke könne der Stromverbrauch zudem erheblich gesenkt werden. Flash-Drives sind zwar nach wie vor erheblich teurer als die bisher üblichen Fibre-Channel-Harddisks - EMC weist aber darauf hin, allein im vergangenen Jahr sei der Preis pro Gigabyte von SSDs um 76 Prozent gesunken.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER