Virus hat 64-Bit-Windows im Visier

Virus hat 64-Bit-Windows im Visier

24. August 2004 - Symantec berichtet von einem ersten Virus mit Namen W64.Shruggle, der die 64-Bit-Windows-Plattform aufs Korn nimmt.
Viren machen auch vor Microsofts 64-Bit-Plattform nicht halt. W64.Shruggle heisst der erste Übeltäter, der auf das 64-Bit-Windows zielt. Laut Symantec handelt es sich dabei allerdings eher um eine Art Designstudie, die aufzeigen soll, dass auch die 64-Bit-Welt durchaus zum Ziel von Viren werden kann. Von einer Verbreitung kann im Moment noch keine Rede sein und die 32-Bit-Betriebssysteme werden ohnehin nicht tangiert.

Nichtsdestotrotz zeigt das Auftauchen von W64.Shruggle, dass die Virenprogrammierer bereits emsig mit den Preview-Versionen des 64-Bit-Windows experimentieren. Für Symantec und Co. zeigt der Vorfall wiederum, dass sich der Virenschutz der 64-Bit-Plattformen zu einem lukrativen Business entwickeln dürfte. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER