Microsoft: Sicherheit geht vor

Microsoft: Sicherheit geht vor

17. Januar 2002 - In einer E-Mail an seine Mitarbeiter hat sich Bill Gates für mehr Sicherheit in Microsoft-Programmen ausgesprochen.
Das Hauptaugenmerk soll in Zukunft vermehrt auf die Optimierung von Sicherheitsfunktionen statt auf die Entwicklung neuer Produkte gelegt werden. Dies forderte Microsofts Chefentwickler Bill Gates in einer E-Mail an seine Mitarbeiter. Als erste Massnahme sollen während des ganzen Monats Februar 7000 Entwickler Trainingsprogramme durchlaufen, um in der Lage zu sein, die Sicherheit sämtlicher Software-Produkte zu verbessern. Die gelte auch für alle Windows-Betriebssysteme.
Die strategische Neuausrichtung bezeichnet Microsoft als "Trustworthy Computing", was soviel heisst wie vertrauenswürdiger Computereinsatz.
Der Softwareriese ist in der Vergangenheit immer wieder wegen Sicherheitslücken in seinen Programmen in die Schlagzeilen geraten, was selbstredend Image-Probleme mit sich zog.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER