Acer will Dell überholen

Acer will Dell überholen

24. September 2007 - Die Übernahme von Gateway ist die Grundlage für eine neue Multi-Brand-Strategie sein.
Gianfranco Lanci, Präsident des taiwanesischen Computerbauers Acer, will in den nächsten Jahren organisch wachsen. Der Kauf der amerikanischen Firma Gateway wird der Anfang bis Mitte Oktober abgeschlossen sein. Die folgende Übernahme der belgischen Firma Packard Bell (auf die Gateway ein Vorkaufsrecht besitzt) werde voraussichtlich bis zum Frühjahr 2008 dauern. Danach setzt Acer auf eine Multi-Brand-Strategie. Gateway ist vor allem in Nordamerika vertreten und Packard Bell in Europa. Mit mehreren Marken will sich Acer besser positionieren und in allen Bereichen stärker wachsen, aber besonders im Business-Bereich zulegen.

"Wir wollen uns als Nummer 2 im PC-Markt konsolidieren und werden in den nächsten drei bis vier Jahren keine weiteren Zukäufe tätigen", sagte Lanci. Acer wächst seit vier Jahren um gut drei Prozent, was Lanci aber nicht zufrieden stellt. "Drei bis vier Prozent Wachstum sind immer noch zu wenig, auch wenn es für die IT-Branche fast normal ist", sagte er in Madrid. "Wir müssen neue Wege finden, um stärker zu wachsen."

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER