Microsoft startet mit neuer Software Assurance in der Schweiz

Microsoft startet mit neuer Software Assurance in der Schweiz

15. März 2006 - Neu im Programm sind zahlreiche Zusatzdienste für Grossfirmen.
Microsoft startet hierzulande diese Woche mit neuen Zusatzservices zum Software-Assurance-Programm. Ein Bestandteil davon sind die neuen Desktop Deployment Planning Services, mit denen Grossfirmen bei der Software-Migration unterstützt werden. Zu diesem Service gehört eine Vor-Ort-Beratung während 1 bis 15 Tagen, die entweder durch die Microsoft-Partner oder die Beratungsabteilung von Microsoft erbracht wird.

Kunden, die eine Open-Value-Lizenz oder die älteren Lizenzen Multi-Year Open und Open Subscription nutzen, werden neu zwei verschiedene Workshop-Programme angeboten, um sie bei der Anpassung ihrer Software zu unterstützen. Im eintägigen Information Work Value Discovery Workshop werden priorisierte Projektlisten für geschäftskritische Anwendungen erstellt. In der ebenfalls eintägigen Information Work Architecture Session erhalten die IT-Verantwortlichen und Entscheidungsträger eine Einführung in die Software-Architektur.

Die Nutzer der Software Assurance können neu auf einen Telefonsupport zurückgreifen, der 24 Stunden an sieben Tagen zur Verfügung steht. Abonnenten des sogenannten Premier Support erhalten hier noch zusätzliche Services wie höhere Prioritäten bei der Problembehandlung und einen persönlichen Kontakt zu einem Account Manager von Microsoft.

Eine weitere Neuerung sind die Windows Fundamentals for Legacy PCs. Damit will Microsoft den Kunden, die PCs mit veralteten Betriebssystemen im Einsatz haben, die Migration auf Windows XP und später in diesem Jahr Vista mit neuer Hardware schmackhaft machen. Dazu wird eine zurechtgestutzte Version von Windows XP Embedded mit Service Pack 2 auf den alten Systemen installiert.

Mit der nächsten Windows-Generation, Vista, wird es wie bereits angekündigt eine Enterprise-Version geben, die nur über die Software Assurance bezogen werden kann. Sie wird gegenüber den tiefer angesiedelten Versionen erweiterte Verschlüsselungsfunktionen bieten, mittels Virtual PC Express die Migration von Legacy-Anwendungen unterstützen und mehrsprachige Installationen vereinfachen.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER