Microsoft zahlt 750 Millionen an RealNetworks

Medienberichten zufolge soll der Kartellstreit zwischen Microsoft und RealNetworks mit einem grosszügigen Betrag beendet werden.
11. Oktober 2005

     

Das "Wall Street Journal" will erfahren haben, dass sich Microsoft und RealNetworks bei ihrem seit Jahren anhaltenden Kartellrechtsstreit geeinigt haben. Ausschlaggebend für die Einigung soll der Betrag von 750 Millionen Dollar sein, den Microsoft RealNetworks bezahlen soll. Daneben soll Microsoft den Rivalen auch bei seinen Musik- und Spieleservices unterstützen, in Zukunft sollen sogar gemeinsame Technologien entwickelt werden. Nun wird bereits darüber spekuliert, ob die beiden Unternehmen gemeinsam Apple im Musikshop-Bereich unter Druck setzen wollen. Die RealNetworks-Papiere haben zumindest vorbörslich deutlich angezogen. Offiziell bestätigt ist die Einigung jedoch noch nicht. (mw)



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER