iPod Probleme lassen Aktienkurs purzeln

Die Probleme mit dem iPod-Nano lassen den Apple-Kurs fallen und zeigen die starke Abhängigkeit des Konzerns vom iPod-Erfolg.
30. September 2005

     

Nachdem Apple Probleme mit dem erst kürzlich lancierten iPod Nano zugegeben hatte, musste der Computerkonzern einen happigen Kursverlust hinnehmen. Die Aktien schlossen an der Technologiebörse Nasdaq mit 51,08 Dollar um fast 4,5 Prozent schwächer.


Die Zukunft des Konzerns hängt stark vom Erfolg des digitalen MP3-Players ab. In den USA beherrscht Apple rund 75 Prozent MP3-Marktes und das wiederum bringt dem Konzern rund ein Drittel des Gesamtumsatzes. Apple verkaufte bisher knapp 22 Millionen iPods, 18 Millionen davon alleine letztes Jahr.
(mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER