Hohe Kosten durch unnötige Drucke

Hohe Kosten durch unnötige Drucke

15. September 2005 - Laut Lexmark entstehen durch unnötige Drucke Kosten in Millionenhöhe.
Lexmark hat in einer europaweiten Studie herausgefunden, dass durch Dokumente, die zwar ausgedruckt, aber nicht gelesen werden und unnötigerweise im Papierkorb verschwinden, beachtliche Kosten entstehen. In Deutschland beispielsweise werden 6 Prozent aller Dokumente für die Katz gedruckt, für Unternehmen sollen dadurch Kosten in der Höhe von 169 Millionen Euro entstehen. Ökologisch betrachtet werden allein für die unnützen deutschen Prints 500'000 Bäume im Jahr gefällt. In Italien und England sollen laut Lexmark gar 17 Prozent der Prints überflüssig sein.
Weiter hat die Studie ergeben, dass Mitarbeiter in deutschen Unternehmen im Schnitt bis zu 50 Seiten täglich drucken, wobei 15 Prozent der Befragten zu Protokoll gaben, alles zu drucken, was sie zugeschickt bekommen. 34 Prozent drucken sogar sämtliche E-Mails aus, die sie bekommen. Die Kosten für die Erstellung von Dokumenten sollen gemäss Analysten 1 bis 3 Prozent des Unternehmensumsatzes ausmachen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER