Spam-Rückgang

Der Spam-Anteil ist zwar immer noch hoch, aber tiefer als auch schon.
15. September 2005

     

Die Zahl der Spam-Mails ist laut einer Studie des Instituts für Internetsicherheit an der Fachhochschule in Gelsenkirchen leicht rückläufig. Auf jedes erwünschte E-Mail kommen zwar im Durchschnitt immer noch mehr als zwei Spam-Mails, allerdings ist der Anteil der erwünschten Mails im Vergleich zum Vorjahr um rund ein Viertel gestiegen. Für die Studie wurden fast 20 Millionen virtuelle Postfächer mit monatlich rund einer Milliarde E-Mails untersucht. Die positive Entwicklung führt Norbert Pohlmann, Leiter des Instituts, auf bessere Spam- und Virenabwehr bei Providern und E-Mail-Servern zurück. Dasselbe gelte auch für Virenattacken. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER