Cablecom: Börse oder Verkauf

Cablecom: Börse oder Verkauf

5. Juli 2005 - Finanzkreise berichten, dass Cablecom entweder an die Börse gehen oder verkauft werden soll.
Cablecom: Börse oder Verkauf
(Quelle: SITM)
Wie "Reuters" berichtet, habe Cablecom mit Credit Suisse First Boston, Goldman Sachs und Morgan Stanley um Unterstützung für einen möglichen Börsengang oder einen Verkauf angefragt. "Reuters" beruft sich auf Finanzkreise, wo ein IPO für am wahrscheinlichsten gehalten wird. Handkehrum gab es schon länger Gerüchte über einen Verkauf, wobei Orange immer wieder als möglicher Kandidat genannt wurde. Im letzten Jahr hat Cablecom etwas über 720 Millionen Franken umgesetzt und gemäss Unternehmenskreisen schwarze Zahlen geschrieben. Eine 53-Prozent-Mehrheit am Unternehmen wird derzeit von einem Konsortium bestehend aus Apollo Management, Goldman Sachs Capital Partners und Tower-Brook Capital Partners gehalten. Die restlichen Anteile liegen bei verschiedenen Banken. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER