Trojaner als Jackson-Selbstmord-Mail getarnt

Derzeit macht eine Mail mit einem Trojaner-Link die Runde, die mit Infos zu einem angeblichen Selbstmordversuch Michael Jacksons lockt.
13. Juni 2005

     

Michael Jackson soll auf seiner Neverland-Ranch versucht haben, Selbstmord zu begehen. Mit diesem Inhalt lockt derzeit eine Mail, die einen Link zu einem Trojaner enthält. Mit dem Klick auf den Link werden weitere Infos versprochen, in Tat und Wahrheit aber erwartet den User die Meldung, die Site sei überlastet, während im Hintergrund der Schädling installiert wird. Der Schädling schreibt sich gemäss Sophos in die Registry ein und erlaubt es dem Angreifer, weiteren Code auf den Rechner zu laden oder den angegriffenen Computer zum E-Mail-Versand zu missbrauchen. Die Jackson-Mail selbst soll harmlos sein, auf den Link jedoch sollte keinesfalls geklickt werden. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER