PDAs auf dem absteigenden Ast

Die PDA-Absätze befinden sich weiter im freien Fall.
17. Mai 2005

     

Gemäss IDC wurden im ersten Quartal dieses Jahres noch 1,9 Millionen PDAs verkauft. Im Jahresvergleich entspricht dies einem Rückgang von 12 Prozent. Zudem waren die PDA-Absätze bereits zum fünften Mal in Folge rückläufig. Dagegen konnten die Smartphone-Verkäufe um 135 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2004 zulegen. Insgesamt wurden 8,4 Millionen Telefone mit integrierten Organzier-Funktionen an den Mann gebracht. Diese Entwicklung lässt unmissverständlich darauf schliessen, dass reine PDAs über kurz oder lang ihre Daseinsberechtigung verlieren werden. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER