221-Zoll-Monitor in Betrieb genommen

An der Universität Konstanz wurde ein Monitor mit 221 Zoll Diagonale und einer Auflösung von 4640x1920 Pixeln in Betrieb genommen.
13. Mai 2005

     

Die Konstanzer Universität hat einen Monitor in Betrieb genommen, der mit einer Bildschirmdiagonale von satten 221 Zoll aufwarten kann. Die Auflösung des Power Wall getauften Displays liegt bei 4640x1920 Pixeln. Acht Projektoren sorgen von hinten für das hochaufgelöste, kachelungsfreie Bild auf der 5,2x2,15 Meter grossen Glasfläche. Hinter dem Monitor steht die belgische Firma Barco. Offenbar soll das Display zur Visualisierung von grossen Datenmengen eingesetzt werden. Wer sich nun überlegt, eine Power Wall fürs Wohnzimmer zuzulegen, sollte gut und gerne 250'000 Euro auf der hohen Kante haben. Jedoch eignet sich der Mega-Monitor ohnehin nicht für den Kinogenuss, da die Auflösung eines Filmes - sogar im HDTV-Format mit seinen 1920x1080 Pixeln - weit geringer ist. (mw)



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER