Open Source soll verboten werden

Open Source soll verboten werden

6. Mai 2005 - Open Source Software soll gegen das amerikanische Recht verstossen.
Open Source soll verboten werden
(Quelle: SITM)
In den USA hat ein Programmierer eine Klage gegen die Free Software Foundation eingereicht. In der Klage wird behauptet, dass die Open-Source-Lizenz GPL gegen amerikanisches Recht verstosse. Genauer gesagt geht es um den sogenannten Clayton Antitrust Act, der einen fixen Preis für Software verbietet. Nun sei aber festgelegt, dass Software unter der GLP-Lizenz kostenlos anzubieten ist. Open Source Software unter der GPL sei demnach auf amerikanischem Boden nicht zulässig. Die Lizenz verringere seine Chancen, als Programmierer Geld zu verdienen, so der Kläger. Die Klageschrift kann auf Groklaw als PDF eingesehen werden. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER