Longhorn: Vier Design-Stufen für alte PCs

Longhorn: Vier Design-Stufen für alte PCs

29. April 2005 - "Longhorn" soll auch auf älteren PCs problemlos laufen, dabei aber nicht so hübsch aussehen.
Entgegen früheren Gerüchten, wonach das nächste Windows-OS "Longhorn" leistungsfähige Rechner benötigen soll, wie man sie heute noch nicht mal kaufen kann, wird das Betriebssystem auch auf älteren Rechnern lauffähig sein. Dies berichten US-Medien unter Bezugnahme auf einen von Microsofts "Longhorn"-Entwicklern. Sogar ein Rechner mit 128 MB RAM soll in der Lage sein, "Longhorn" zu betreiben. Jedoch wird es dabei wie Windows XP oder gar wie Windows 2000 aussehen. Dieser Modus soll Classic Mode heissen und ist einer von vier verschiedenen Grafik-Leveln. Das höchste der Gefühle wird Aero Glass sein, das aber schon einen 3-GHz-Chip und 512 MB Speicher voraussetzen soll. Der zweite Grafik-Level Aero wird ebenfalls im neuen Look daherkommen, jedoch weniger 3D-Effekte und Übergänge mit sich bringen. Der dritte Level namens To Go ist für Notebooks konzipiert, soll Aero-Komponenten enthalten, aber auf die verspielten Grafik-Tricks verzichten.
Somit begeht Microsoft einen neuen Weg was die Rechner-Anforderungen eines neuen OS betrifft. Vor allem Windows XP stellte für die damalige Zeit fast schon unverschämte Ansprüche an die Hardware. XP sei aber XP, so der Microsoft-Entwickler, "Longhorn" sei anders und werde wirklich skalierbar sein. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER