Das leistet ein Dual-Core-Pentium

Das leistet ein Dual-Core-Pentium

7. April 2005 - Der erste Pentium mit zwei Prozessor-Kernen wurde Benchmark-Tests unterzogen.
Noch im Laufe dieses Quartals soll unter dem Namen Pentium Extreme Edition der erste Dual-Core-Chip aus dem Hause Intel erscheinen. Der deutsche News-Dienst "ZDNet" konnte mit einem Vorab-Modell bereits Benchmark-Tests durchführen. Gemäss den Deutschen ist der Chip mit zwei Kernen zwar schnell, jedoch hängt der Performance-Gewinn stark von der Anwendung ab. Gute Werte konnte die kommende CPU, die mit 3,2 GHz getaktet ist und Hyperthreading unterstützt, beispielsweise beim 3D-Rendering erzielen. Für eine gestellte Aufgabe benötigte die CPU knapp 43 Sekunden, ein Single-Core-Chip des Typs Pentium 4 Extreme Edition mit 3,73 GHz benötigte für denselben Task 66,7 Sekunden. Auch bei der MP3-Codierung mit iTunes und beim Multitasking (Antiviren-Scan und Video-Codierung gemeinsam) war der neue Chip schneller als der Pentium 4. Beim Encoden eines Videos mit DivX hingegen war der alte Pentium 4 etwas schneller, dasselbe Bild zeigte sich auch bei der Anwendung Sornesen Squeeze 4.0. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER