Microsoft verklagt Phisher

In den USA hat Microsoft Klage gegen unbekannt eingereicht und will damit Phishing-Site-Betreibern auf die Pelle rücken.
1. April 2005

     

Microsoft hat in den USA in 117 Fällen Klage gegen unbekannt beim Bundesgericht in Washington eingereicht. Mit den Klagen will man gegen Phishing-Site-Betreiber vorgehen. Man hoffe durch die Klage, einige der Anbieter enttarnen zu können, heisst es aus Redmond. Die Klagen wurden gemeinsam mit der Federal Trade Commission und mit Verbraucherschützern vorgestellt. Zudem wurde angemerkt, dass man zusammenarbeiten müsse, um Site-Betreibern die Möglichkeit zu nehmen, das Internet für Betrügereien zu nutzen. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER