Xbox 2 mit Teraflop-Leistung

Microsofts zweite Auflage der Konsole Xbox soll Rechnerleistungen von über einem Teraflop erreichen.
9. März 2005

     

Dank einer von IBM entwickelten Multicore-Prozessor-Architektur soll die kommende Xbox 2 von Microsoft mit einer Rechnerleistung von über einem Teraflop aufwarten können. Dies habe Microsoft an der Game Developers Conference in San Francisco verraten, wie der Newsdienst "de.internet.com" berichtet. Softwareseitig sollen Technologien wie DirectX, PIX, XACT sowie die Entwicklungsplattform XNA Studio zum Einsatz kommen. Microsoft soll vom Beginn des High-Definition-Zeitlalters im Videospielbereich gesprochen haben. Über den Veröffentlichungstermin der Konsole wird noch spekuliert, er könnte aber noch auf dieses Jahr fallen. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER