Intel: GHz spielen keine Rolle mehr

Intel hat offiziell verlauten lassen, dass künftig Technologien wie Dual Core und Hyperthreading die CPU-Entwicklung bestimmen sollen.
1. März 2005

     

Im Vorfeld des Intel Developer Forum in San Francisco (IDF), das heute beginnt, hat der Prozessorgigant angekündigt, dass die Taktraten bei der Entwicklung von neuen CPUs in Zukunft eine wesentlich kleinere Rolle spielen sollen als bis anhin. Anstelle des GHz-Wahns soll die Entwicklung von Technologien wie Dual Core und Hyperthreading im Vordergrund stehen. Das Umdenken bei Intel dürfte primär durch die Wärmeprobleme hervorgerufen worden sein, dass durch die laufende Erhöhung der GHz-Rate entstand. So musste beispielsweise das Projekt 4-GHz-Pentium-4 aus diesem Grund abgeblasen werden. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER