Mozilla für unterwegs

Mozilla will seinen abgespeckten Minimo-Browser auch für Windows-Handys und -PDAs auf den Markt bringen.
25. Februar 2005

     

Beflügelt vom Firefox-Erfolg will Mozilla nun auch die mobile Welt erobern, so scheint es. Zumindest wollen die Mozilla-Entwickler Minimo (Mini Mozilla), einen Browser für Handys und PDAs, auch für die Windows-Plattform lancieren. Bislang ist Minimo nur auf Linux-PDAs präsent. Bis zum ersten Release soll es noch etwa vier Monate dauern, heisst es. Offenbar gibt es von gewissen Handy-Herstellern bereits Interesse an dem Browser. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER