Joint Venture für Mobilität im Flugzeug

Joint Venture für Mobilität im Flugzeug

21. Februar 2005 - 2006 schon soll Mobiltelefonie und Internet-Zugang im Flugzeug kein Problem mehr sein.
Joint Venture für Mobilität im Flugzeug
(Quelle: SITM)
Bereits im nächsten Jahr soll es kein Problem mehr sein, im Flugzeug das Mobiltelefon zu nutzen und mit dem Notebook im Internet zu surfen. Dies jedenfalls planen Airbus und das auf Flugzeug-Technik spezialisierte Unternehmen SITA. Die beiden Firmen haben sich in einem Joint Venture unter dem Namen OnAir – mit Firmensitz in Genf – zusammengeschlossen und verfolgen das Ziel, den Passagieren ein Kommunikationssystem anzubieten, das preislich für den Kunden und die Airlines attraktiv ist. Schliesslich sei die mobile Telefonie das wichtigste Marktbedürfnis von Passagieren, und dieses Bedürfnis wolle man befriedigen. Die Kommunikationsmöglichkeiten sollen auf Kurz-, Mittel- und Langstreckenflügen mit Flugzeugen des Typs Airbus sowie Boeing möglich werden. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER