China: 12'575 Internet-Cafés geschlossen

Zwischen Oktober und Dezember wurden in China 12'575 Internet-Cafés zugemacht.
14. Februar 2005

     

Die chinesische Regierung hat in den Monaten Oktober, November und Dezember des letzten Jahres 12'575 Internet-Cafés dichtgemacht. Die Cafés seinen illegal gewesen und hätten sich meist in der Nähe von Schulen befunden. Die Schliessungen wurden damit begründet, ein sichereres Umfeld für die Jugend in China zu kreieren. China fördert zwar die Nutzung des Internet, kontrolliert sie gleichzeitig aber. Sites, die der Regierung nicht genehm sind, werden unzugänglich gemacht. (mw)


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER